Angebote ?

Heute flatterte uns ein Nachtragsangebot vom Elektriker ins Haus. Die zusätzlichen Installationen sollten doch mal eben gute eineinhalb tausend Euro kosten. Abgesehen, daß sein Abgebot in sich kaum reproduzierbar war, kamen wir in Summe zusätzlich zu dem was in der Baubeschreibung festgeschrieben ist, auf rund 10 Steckdosen, 5 Antennendosen und eine Wechselschaltung für den Spitzboden mehr. Das ganze paßt vorne und hinten nicht.

Abgesehen von dem Umstand, das ich das ‚Angebot‘ bekomme, nachdem die Arbeiten schon ausgeführt sind, es Inhaltlich falsch ist, bin ich nicht der Vertragspartner des Elektrikers. Ich habe einen Bauwerkvertrag mit dem Haushersteller und dieser beauftragte den Elektriker. Ich bin der Meinung so müßte auch die Zusatzleistungen, der Nachtrag zuerst über meinen Vertragspartner laufen. Aber das lassen wir vorerst mal außen vor. Ich habe das Angebot dankend schriftlich abgelehnt und der Firma die Gründe mitgeteilt. Warten wir ab was kommt.

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 23. November 2005 18:48
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Zettelwirtschaft

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben