Beitrags-Archiv für die Kategory 'Allgemein'

Winterzauber ???

Samstag, 11. März 2006 9:37

Nun kommt doch noch der Winter mit kräftig Schnee. Ein ziemliche Überraschung heute früh. Für die Kinder sehr spannend, aber der Bauherr denkt da ehr schon an den Schlamm und Matsch nachdem alles Weg getaut ist. Für unsere Nachbarn heißt das dann wohl auch weiter Stillstand auf der Baustelle.

KIF_0240.JPG KIF_0241_1.JPG KIF_0242.JPG
KIF_0243_1.JPG KIF_0249_1.JPG

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Wohnugsübergabe

Donnerstag, 9. Februar 2006 19:15

Endlich ist auch die Wohnung Vergangenheit. Die Übergabe zwar nicht ganz problemlos verlaufen, aber wer will sich da jetzt noch drüber aufregen. Geschichte sozusagen !

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Online

Montag, 30. Januar 2006 17:14

Wunder geschehen, unser Telefonanschluß ist umgezogen und funktioniert inkl. DSL. Eine wirklich nervige und im nachhinein sehr sehr ärgerliche Geschichte geht zu Ende. Ohne Eigeninitiative wäre das wohl weiter in den Tiefen der Telekom Prozesse und Abläufe versickert. Jetzt ist es egal. Noch ein paar Monate dann kehren wir dem Laden eh entgültig den Rücken.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

(Ver)wunder(ung)

Samstag, 28. Januar 2006 20:29

Heute Vormittag hat mich doch fast ein Blitz getroffen. Beim allsamstagmorgentlichen Ritual (Weg in den Baumarkt), entdecke ich beim abbiegen von der Auffahrt gegenüber auf der anderen Straßenseite …

… ein Erdhaufen mit dem dazugehörigem Loch. Es ist unglaublich was aufeinmal alles geht, wenn die Telek… bemerkt das man etwas ‚verdaddelt‘ hat. Tatsächlich war heute Morgen ein Tiefbauer hier und hat die vermeintliche Fehlerstelle aufgegraben. An der Stelle ist eine Muffe ausgegraben und so wie es aussieht, gehen von dort vier Leitungen von einem größeren Strang in Richtung der 4 Grundstücke ab. Dort ist wohl eine Fehlstelle. Mal sehen wie es weiter geht …

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

kleiner Riese

Freitag, 27. Januar 2006 19:29

Das positive zuerst. Unsere Türen sind heute eingebaut worden. Somit ist also auch die Woche ohne Tür vor den Zimmern vorbei. Ein Wehrmutstropfen bleibt natürlich wie immer. Die Küchentür war vom Bauleiter falsch bestellt. Der Anschlag links anstatt rechts. Nun gut das überrascht einen denn doch nicht mehr.

Endlich etwas Bewegung beim Thema Telefonanschluß. Ich habe mir die Unterlagen zum Telefonanschluß nocheinmal hervorgeholt. Und siehe da, auf einem der allerersten Vordrucke, nämlich der Erklärung des Grundstückseigentümers, gibt es einen Stempel des Baubezirks inkl. der Telefonnummer.

Was ich dort in Erfahrung bringen konnte möchte ich natürlich nicht vorenthalten, eines aber vorweg. Gut das ich über dem Stadium Verärgerung bereits bei Sarkasmus angelangt bin, sonst wäre es wohl um einiges unhöflicher geworden.

Die blanken Fakten sind aber : Auf der Leitung zu unserem Haus ist noch ein Fehler beim ’schalten‘ der Leitung festgestellt worden und es muß gemessen werden wo der Fehler liegt. Soweit ja kein Problem, nur warum braucht man dafür 3 Monate ? Lapidare Antwort, der Kollege, der natürlich nicht da ist bearbeitet den Auftrag und man wisse natürlich nichts näheres, werde sich aber sofort drum kümmern. Auf die Frage was denn wohl passiert wäre wenn ich mich nicht gekümmert hätte, gabs natürlich außer dem allgemeinen BlaBla keine Antwort. Die Vermutung liegt also nahe -> NICHTS.

Also heißt es abwarten und auf den Anruf hoffen, wann der Techniker zum Messen kommt.

[Update]
Es ist fast unglaublich, gegen 15.00 Uhr war der Techniker da und hat die Leitung gemessen. Der Leitungsfehler liegt ca. 76m von unserem Hausanschluß entfernt, also an der Straße. Dort muß nun zunächst aufgegraben werden.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Abnahme

Dienstag, 24. Januar 2006 19:16

Heute wurde die formelle Abnahme des Hauses vollzogen. Unser Bauleiter hat wohl nicht damit gerechnet, daß es schon den einen oder anderen Punkt aufzunehmen gibt, denn er machte den Eindruck schon wieder unter Termindruck zu stehen. Da dieses nicht unsere Belange sind, haben wir uns selbstverständlich die Zeit genommen die wir brauchten.

Neben den noch fehlenden Türen, gab es den einen oder andere Punkt bei den Fliesenarbeiten zu bemängeln, was nicht ganz ohne Diskussionen zu klären ist. Was beeinträchtigt nun das Gesamtbild, was nicht. Im großen und ganzen ist es akzeptabel aber handwerklich eben nicht unbedingt die Oberklasse. Ferner war noch ein Fenster schwergängig und ein Flügel einer Trassentür ließ sich nicht vollständig öffnen.

Selbstverständlich wurde auch der noch immer strittige Punkt mit den Dachfenstern ins Protokoll aufgenommen und von uns großzügige Berücksichtigung im verbleibenden Einbehalt verlangt. Nichts änderte sich an der Haltung des Bauleiters, daß er den Punkt anders sieht. Eine dirkete Klärung haben wir aber erneut angelehnt, da wir nicht unter dem zeitlichen Druck der Gesamtabnahme den Fall klären wollen.

Nun gut unsere Unterschrift ist gegeben und bis auf den Inhalt des Protokolls gibt es nun kein zurück mehr.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Geschafft !

Montag, 23. Januar 2006 19:04

Der Umzug ist vollzogen, Dank an alle Helfer ! 

Wir sind überglücklich und haben die ersten beiden Nächte unter dem eigenen Dach verbracht und die meisten Möbel stehen auch schon an Ort und Stelle. Noch kämpfen wir uns durch eine Vielzahl von Kartons und Kisten, aber ich bin sicher auch das wird irgendwann geschafft sein.

Die Elektriker haben Ihre Zusage gehalten und die Antennendosen montiert und die E-Installation kann als abgechlossen angesehen werden. Einziges Ärgernis, daß auch heute es wieder nicht möglich war neues bei der Telekom in Erfahrung zu bringen, sodaß wir noch immer nicht wissen, wann wir mit dem Anschluß im Haus rechnen können. Somit ist auch der PC noch nicht umgezogen :-(. Sobald die Unterlagen wieder ausgepackt sind geht es weiter …

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Nach der Erleuchtung folgt die Rutschpartie

Freitag, 20. Januar 2006 21:26

Schalter und Steckdosen sind montiert, der Verteilerkasten ‚gefüllt‘, aber leider fehlen noch die Antennendosen.  Der Elektriker versprach aber morgen Vormittag die Dosen noch zu montieren, damit hinterher nichts mit Kartons/Möbeln verstellt ist.

Das erste Möbelstück für die Tochter des Hauses wollte noch abgeholt und schon aufgebaut werden. Gesagt, getan der 7,5to für den Umzug kriegt das ja locker mit :-). Nur der einsetzende Regen sollte noch zum Problem werden. Die ersten Meter rückwärts auf der Baustraße waren noch kein Problem. Doch der Regen hatte, das Geläuf blitzartig in eine perfekte Rutschbahn verwandelt und einen Moment später war es schon passiert, das Auto war in böser Schräglage auf einer Seite von der Baustraße gerutscht. Was also nun tun ? Zunächst erstmal den Karton mit dem Bett aus dem Regen. Gut eine Stunde eine Menge Estrichkies unter Vorder- und Hinterräder geschaufelt. und Dank Differenzialsperre und Antrieb auf beide Achsen mit ein wenig Schwung zurück auf die Baustraße.

Zum Glück hat das unplanmäßige  Ereignis uns nicht so sehr reingerissen, den die letzten Packaktionen in der alten Wohnung gingen am Abend doch schneller als gedacht. Morgen kann der Umzug also losgehen. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

Thema: Allgemein, Planung | Kommentare (0) | Autor:

Ma** macht mobil

Freitag, 30. Dezember 2005 20:52

KIF_0159.jpg

Ma** macht ist mobil. Interessant was sich hinter Schränken (an der Wand) so alles finden läßt. Nur wie zum Teufel ist das Ding dahin gekommen ???

Man muß dazu erklären, daß zwischen Schrank und Decke max. 3cm Luft waren. Ein geheimes Süssigkeiten Depot habe ich hier scheinbar entdeckt ? Aber aus der Familie will es keiner gewesen sein 🙂

Den heutigen Abend haben wir genutzt um die Wohnzimmer Möbel zu zerlegen um neunen Stauraum für Kartons und Kisten zu schaffen. Puh was haben wir für viel Zeug :-).

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Es gibt was zu feiern !

Freitag, 16. September 2005 10:44

Ein weiterer kleiner Schritt zum Eigenheim ist gemacht. Gestern haben wir mit einer kleinen Feier das Richtfest begangen. Nachdem wir mehr oder weniger seit einigen Wochen gutes Wetter hatten, mußte es gestern dann passender Weise regnen. Den Richtspruch konnten wir dann aber doch relativ trocken in einer Regenlücke verfolgen.

Für die hungrigen Mägen und die durstigen Kehlen hatten wir kräftige Gulaschsuppen und die üblichen Getränke bereit gestellt. Neben Essen und Trinken waren dann die Bauherren gefragt Famile und Freunden den Bau im „detail“ zu erklären :-).

Unser Markler hatte auch die Nachbarn des im 2. Bauabschnitt auf dem Nachbargrundstück zu errichtenden Doppelhauses eingeladen. Eine Familie ist der Einladung gefolgt und so konnte man schon mal auf gute Nachbarschaft anstoßen. Sie haben auch ein Tochter im Alter unserer „Großen“ und die Kinder haben direkt schon kräftig die Sandhaufen rund um das Haus durchgearbeitet. Wenn beide DH fertig sind, haben wir hier einen nette Zahl Kinder, die die Nachbarschaft unsicher machen. Wir freuen uns drauf !Nach dem Abbau im strömenden Regen waren wir dann auch froh das wir weit nach zehn alles wieder zu Hause und da Auto wieder leer war. Heute dann noch eine kleine Ochsentour um alles zurück zu bringen und wir können uns auf das Wochenende freunen.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor: